Oktober 2017
M D M D F S S
           
6 
10  11  12  13  14  15 
16  17  18  19  20  21  22 
23  24  25  26  27  28  29 
30  31           

Ncuei: 20. Okt. 2017
 
   

FAVORITE :: PDF :: STAMPE

 
 
 

Iscrizion SAKL:

Per S. Cristina y SŽlva:
vŽnderdi, 07.04.2017 dala 14:30 ala 17:00 te la scola mesana de SŽlva


Per UrtijŽi:
sada, 01.04.2017 dala 8:30 ala 12:00 te la aula cunferŽnzes di NŽus JŽuni GherdŽina

 

:: JI ALA FOTOGALLERY... königsee_054.jpg
Anna, Markus y Verena108 x angesehen

 
 
:: NOSC MIEUR LINKS
:: SITEMAP
:: CRI SUN NOSTA PLATA
:: TOP DOWNLOADS
:: SCRI ITE A LA NEWSLETTER
 

 
 

 

Senteda generela dla lia da tŽt NŽus JŽuni GherdŽina

Senteda Generela dla Nëus Jëuni… more…

 
 
 

SŽira sun n proiet tl Africa

N vënerdi ai 13 de… more…

 
 
 

Danmesdis de pastlnť cun Ines

Meton inò a jì l… more…

 
 
 

Curs de balť

more…
 
 
 

Chino tl SAUT

more…
 
 
 

Youth Ideas into Action

Von 15. bis 17. September fand das zweite länderübergreifende Treffen des EU-Projekts „Youth ideas into action“ im Sitz der „Nëus Jëuni Gherdëina“ in St. Ulrich statt. Als Gastgeber empfing der Jugenddachverband seine Projektpartner aus Spanien, Österreich und Rumänien um gemeinsam einen Blick auf die geleistete Arbeit seit dem letzten Treffen im April in Innsbruck zu werfen.  

Vier Länder – ein Ziel: sozial benachteiligte Jugendliche bei der Umsetzung ihrer eigenen Ideen zu unterstützen und somit deren Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu erweitern.

Um dieses Ziel zu erreichen, schlossen sich die drei im Sozialwesen tätigen Institutionen: „Sportunion Tirol“ aus Österreich, „Andalusian Platform of Volunteering“ aus Spanien und „Nëus Jëuni Gherdëina“ aus Italien mit den „Media Partnern“ aus Rumänien zusammen. Die Letzter genannten sind spezialisierte Ausbildungsanbieter, welche Unterrichtseinheiten über soziales Unternehmertum für Menschen aus benachteiligten Gruppen entwickeln. 

Gemeinsam erstellen die vier Projektpartner einen Leitfaden mit unterschiedlichsten Aktivitäten und Angeboten, welche in den verschiedenen Institutionen in ganz Europa zur Inklusion und Förderung von sozial benachteiligten Menschen eingesetzt werden können.

 

Nach dem ersten Treffen im April in Innsbruck, war es konkret die Aufgabe der drei im Sozialwesen tätigen Institutionen - so auch der „Nëus Jëuni Gherdëina“ - die unterschiedlichen von den „Media Partnern“ entwickelten Aktivitäten in den einzelnen Arbeitsrealitäten durchzuführen und diese auf ihre Effizienz und Realisierbarkeit hin kritisch zu hinterfragen um anschließend Verbesserungsvorschläge hervorbringen zu können.

 

Beim zweiten Treffen in St. Ulrich ging es schließlich darum, die einzelnen Verbesserungsvorschläge Seitens der sozialen Institutionen vorzubringen und diese gemeinsam mit den „Media Partnern“ zu evaluieren. Aufgabe der rumänischen Projektpartner ist es nun, in den nächsten Monaten diese in St. Ulrich erarbeiteten Änderungen und Verbesserungsvorschläge bei der Erstellung der nächsten Aktivitäten zu berücksichtigen und insgesamt den Leitfaden dahingehend zu verbessern.

Zusammenfassend wird folglich durch das gemeinsame Testen, Evaluieren und Adaptieren der einzelnen Aktivitäten zusammen ein effizienter Leitfaden entwickelt, der zu Guter Letzt in ganz Europa zur Förderung der Arbeitsintegration von Jugendlichen eingesetzt werden kann.

Finanziert wird das gesamte Projekt von der Europäischen Kommission im Rahmen des Erasmus+ Programms, die Koordination hingegen übernimmt die Sportunion Tirol.

 

Natürlich wollte die „Nëus Jëuni Gherdëina“ ihren Projektpartnern auch die Geschichte, Kunst und Kultur Grödens ein wenig näher bringen. So besuchten die Projektpartner im Laufe ihres Aufenthalts mit großer Begeisterung das Museum de Gherdëina, ließen sich bei der Ausstellung des Kreises für Kunst und Kultur von aussagekräftigen Bildern inspirieren und machten zum Abschluss eine Wanderung auf der Seiser Alm.

Die Projektpartner fassen dieses zweite Treffen des EU-Projektes als äußerst produktiv und abwechslungsreich zusammen und freuen sich bereits ihre nächsten Arbeitsschritte beim dritten Treffen in Granada gemeinsam fortzusetzen.

 

 

more…
 
 
 

DEUTSCH  ::  LADIN

 

 
NŽus JŽuni GherdŽina
:: Streda Rezia 102 39046 UrtijŽi :: TEL. 0471 799006 :: FAX 0471 789392 :: E-Mail: info@njg.it
Daviert: Lunesc 14:30 - 18:30 :: Merdi - Venerdi 10:00-12:30 / 14:30 - 18:30 :: Sada 10:00 - 12:00
Concept, Web Design & Development Copyright by WEB2NET 2008 :: IMPRESSUM :: Wetter in Italien :: Sitemap